Deutsche Meisterschaft Schalkenmehren

Schalkenmehren oder meine erste Deutsche Meisterschaft

 

Beim Cross Triathlon in Schalkenmehren bin ich seit der ersten Auflage (die ich gewann) immer dabei gewesen. So sollte mich auch dieses Jahr die Tatsache, dass dort auf der Vulkan-Distanz (1500m Schwimmen, 32km MTB und 10km Crosslauf) die deutsche Meisterschaft ausgetragen werden sollte, nicht davon abhalten, mich anzumelden. Und dann kann man sich natürlich auch gleich für die Deutsche anmelden, zu verlieren hat man ja nichts.

Gesagt, getan und am 17.08. vormittags in die Eifel gefahren. Der Start war zwar erst um 16h, aber wegen der Deutschen war alles ein bisschen komplizierter und die Startunterlagen gab es nur bis 13h und die Wettkampfbesprechung schon um 13h30. Aber hat alles gepasst, und die Zeit bis zum Start ging auch gut rum.

 

Mit viertelstündiger Verspätung (wegen umgefallenen Rädern in der Wechselzone) ging es dann auf die Schwimmstrecke. Diese hat einen etwa 200m langen Landgang nach 750 Metern, aber ich habe mich nicht aus dem Rhythmus bringen lassen und eine gute Schwimmzeit (33:35) hingelegt.

 

Anschließend ging es aufs Rad. Die Strecke ist die härteste Cross-Tria-Strecke, die ich kenne, sie hat viele Höhenmeter und einige knifflige Stellen. Bei Nässe möchte ich die nicht fahren, aber es war zum Glück trocken. Die 32km absolvierte ich in 1:48:36 (inkl. beider Wechsel) und ging somit 19 Minuten vor dem Bike-Run-Wechsel-Zeitlimit (vor dem ich etwas Angst hatte) auf die Laufstrecke.

 

Die Laufstrecke hat es auch in sich, es geht auf Wiesen am Hang entlang, fiese steile Hänge hoch und man muss auch noch aufpassen, dass man nicht in eines der zahlreichen Löcher tritt. Das fordert 100%ige Konzentration und war ziemlich anstrengend. Nach 48:15 hatte ich es aber geschafft und bin zufrieden im Ziel eingelaufen. Wenn ich noch ein Gel zu mir genommen hätte, wäre ich vielleicht nicht in der dritten Laufrunde eingebrochen und wäre unter 3h10 gesamt geblieben, aber es geht auch so in Ordnung.

 

Und der Lohn für die Mühen? 8. Platz gesamt bei der Deutschen Meisterschaft, deutsche AK-Vizemeisterin, Vize-Rheinland-Pfalz-Meisterin und AK-Rheinland-Pfalz-Meisterin. Ich wurde vier Mal geehrt, aber das macht man doch gerne!

 

von Doro Richters