PulsWette und Triathlon-Teppich

ALV Mainz präsentiert den Triathlonsport der Mainzer Bevölkerung 

 

Bei der Meile des Sports vom Stadtsportverband Mainz nahm der Ausdauerleistungsverein (ALV) Mainz e.V. bereits zum zweiten Mal teil. Die Verlagerung der Veranstaltung von der Malakoff-Terrasse auf den Rathausplatz sollte sich als sehr gut herausstellen. Die Mainzer fanden den Weg nach ihrem Einkaufsbummel auf den „sportlichen“ Rathausplatz viel besser als 2012. Hier zeigten viele Mainzer Vereine, darunter auch der ALV Mainz ihr Angebot. Die rot-weiß-schwarzen Triathleten überzeugten gut 50 Sportler und Nicht-Sportler bei der PulsWette teilzunehmen. Wer seinen maximalen Puls vor einer dreiminütigen Einheit auf dem Spinning-Rad richtig oder mit einer Toleranz von plus minus fünf Schlägen einschätze, erhielt einen Gutschein des ALV Mainz-Partners Bike und Triathlon-Shop Wein oder ein Multifunktionstuch mit ALV Mainz-Bedruckung.

Wer nicht direkt auf das Rad springen konnte, hatte die Möglichkeit sich dem Triathlon auf dem neu gestalteten ALV Mainz-Triathlon-Teppich zu nähern. Welche Aspekte müssen beim Triathlon beachtet werden oder welche Spezifika sind bei der Kombination aus Schwimmen, Radfahren und Laufen wichtig, waren die Fragen die hier ganz schnell bildlich und textlich beantwortet wurden. „Wir wollen den Triathlon einfach darstellen und den Leuten die Angst vor dem Mythos Triathlon nehmen. Sicherlich ist der Ironman auf Hawaii aufregend und für viele Triathleten ein Traumziel, aber die Faszination Triathlon kann schon bei der Sprintdistanz enstehen. Wenn dann aus den Individualsportlern Teamsportler werden, kann man sicher sein, dass man beim ALV Mainz gelandet ist“, freut sich der Präsident, Dominik Sonndag, des Triathlonclubs über viele Helfer aus den eigenen Reihen und den Zuspruch für diese Philosophie in den Gespräche mit den Standbesuchern und hofft durch die Promotion-Aktion auf einige neue Mitglieder.

Zu denen, die am Stand stehenblieben, Informationen sammelten und die PulsWette eingingen, waren auch der Oberbürgermeister der Stadt Mainz, Michael Ebling, der Sport-Bürgermeister der Stadt Mainz, Günther Beck, und die Präsidentin des Landessportbundes Rheinland-Pfalz, Karin Augustin, um nur einige wenige zu nennen.