Zwei Starts zweimal Zweiter

Der Volkslauf „Rund ums Nonnenheck“ im Westerwalddorf Neuhäusel ist für Pagona und Dominik Sonndag aus familiären Gründen ein Heimspiel. Beide stellten sich wie im vergangenen Jahr an die Startlinie des profilierten Waldlaufes. Pagona startete beim fünf Kilometer Jedermannrennen. Dominik absolvierte die doppelte Distanz.Beim Jedermannlauf standen zirka 40 Männer und Frauen am Start. Kurz nach dem Startschuss sortierte sich schnell eine kleine Männergruppe, die das Tempo dominierte. Pagona hatte ihren Mann und Pacemaker an ihrer Seite. Begleitet wurden die beiden auf Platz vier und fünf liegend lediglich von einer jungen Läuferin.

„Ich habe mich gut gefühlt, aber am Ende hatte ich dann doch zu wenig Training. Die Kleine war einfach am Ende abgezockter“, erklärt Pagona ihren zweiten Platz in der Gesamtwertung (23:30 Minuten) der Frauen.Die zehn Kilometer lange Strecke lief für Dominik bis Kilometer drei sehr gut und in der Verfolgergruppe eines Führungsduos. „Das Tempo von unter vier Minuten pro Kilometer war mir durch den Wald zu schnell. Ich habe dann versucht das Ziel Topten zu erreichen“, resümiert Dominik zufrieden über seinen neunten Gesamtplatz und zweiten Platz in der Altersklasse M30.